Kleiner Tipp gefällig?

Hier bekommen Sie Tipps und Tricks rund um den Yoga:  


 

 

 

Yogische Ernährung


Swami Sivananda, einer der großen indischen Yoga-Meister, gab einige sehr gute Tipps rund um die Ernährung:

  • Iß nichts, was du nicht magst, aber iß nicht alles, was du magst.
  • Iß keine Nahrungsmittel aus Konserven.
  • Schütte das Kochwasser von Reis und Gemüse nicht weg, es enthält wertvolle Mineralien. Trinke es doch lieber!
  • Vermeide spätabendiches Essen.
  • Iß nicht, wenn du zornig oder wütend bist. Ruhe einen Augenblick, bis dein Geist wieder ruhig ist. Wenn man zornig ist, scheiden die Drüsen Gifte aus, die ins Blut geschickt werden.

(Auszüge aus: Das Yoga Kochbuch)

Zugegeben, es ist nicht immer einfach diese Tipps anzuwenden, doch wenn man sie ab und zu praktiziert, dann ist das schon ein toller Erfolg!

 

 

 

Yogische Kochrezepte


 

Schnelles Kürbiscremesüppchen


Zubereitungszeit
: 35 Minuten (die meiste Zeit zerlegt man den Kürbis ;)

Für 2 Personen

  • 400g Hokaidokürbis
  • 2 Kartoffeln
  • 1/2 Tasse Sellerieknollen
  • 3 EL süße Sahne
  • 1/2 heißes Wasser
  • 1 TL Maharishi Ayur Veda Gewürz “Vata” (bekommt man in guten Reformhäusern ein sehr wichtige Gewürzmischung beim ayurvedischen Kochen.)
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Rosmarin f.g.
  • 1/4 TL Liebstöckel f.g.
  • 2 TL Ghee (Butterreinfett) (Bei Bedarf schicke ich das Rezept gerne zu.) oder wahlweise Olivenoel

Den Kürbis und Kartoffeln und Sellerieknollen mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden. (Die Schale brauch beim Hokaidokürbis nicht entfernt zu werden.)

Ghee oder Oel in einem Topf erhitzen und die Gewürze hinzugeben und kurz erhitzen. Anschließend Kürbis, Kartoffeln und Sellerieknollen dazugeben und kurz andünsten. Jetzt das heiße Wasser zuschütten und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen lassen. Nach ca. 10 Minuten Kochzeit die Sahne hinzugeben.
Anschließend alles mit dem Zauberstab zu einer cremigen Suppe pürierren.

Lasst es Euch schmecken!!

 

 

Kleidung


Die Yoga-Kleidung ist nicht unbedeutend. Achten Sie vor allem darauf, dass die Kleidung Sie weder einengt, noch das sie zu groß ist (denn auch das kann störend sein!). Die Kleidung sollte also gut am Körper anliegen und Sie sollten sich wohl darin fühlen.

Für die Anfangs- und Endentspannung ist es gut, ein Paar Socken und eine Decke zur Verfügung zu haben.

 

Om Healing mit Anke Wiesbrock 


Ein gern gesehener Gast bei einfachYoga ist die Schwelmer Musiktherapeutin Anke Wiesbrock, die bei uns kürzlich ein Om Healing-Treffen geleitet hat.


Ihre eigenen Angebote finden Sie unter  Klangheilraum.de. 

einfachYoga ist zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP).

 

Unser Präventionskurs Hatha-Yoga ist nach § 20 SGBV durch gesetzliche Kranken­kassen anerkannt.